AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
LinkRadQuadrat GmbH


Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.


§ 1 - Allgemeines

Allen Vertragsabschlüssen mit der LinkRadQuadrat GmbH liegen folgende Bedin¬gungen zugrunde. Sie sind rechtsverbindlicher Vertragsbestandteil für den gesamten Geschäftsverkehr und werden mit Auftragserteilung vom Kunden als wirksam aner¬kannt.
Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann. Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, welches einer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit zugeordnet werden kann.
Die LinkRadQuadrat GmbH behält sich vor, diese Geschäftsbedingungen zu ändern. Vorher eingegangene Aufträge werden nach den zum Zeitpunkt des Ver¬tragsschlusses gültigen Geschäftsbedingungen abgewickelt.


§ 2 - Vertragsschluss

a) Die Angebote der LinkRadQuadrat GmbH sind freibleibend und unverbindlich. Das heißt die in unserem Online-Shop enthaltenen Produktdarstellungen dienen zur Abgabe eines rechtlich verbindlichen Angebots durch den Kunden. Kleine Abwei¬chungen und technische Änderungen gegenüber den Beschreibungen oder Abbildungen sind möglich. Aus offensichtlichen Irrtümern, etwaigen Abweichungen gegenüber Angaben in Werbemitteln, insbesondere Abbildungen, Schreib- und Rechenfehlern, fehlerhaften Angaben von Serialnummern und irrtümlicher Preisaus¬zeichnung kann der Besteller keine Ansprüche gegen uns herleiten.

b) Die Bestellung durch den Kunden gilt als verbindliches Vertragsangebot. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 2 Wochen nach Eingang anzunehmen. Die Annahme wird gegenüber dem Kunden schriftlich bestätigt oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt.


§ 3 - Zahlungsbedingungen

a) Alle Preise sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Kosten für Verpackung und Versand sind den Produktseiten, dem Warenkorbsystem und der Bestellseite zu entnehmen.

b) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, soweit sie rechtskräftig festge¬stellt, unbestritten oder anerkannt sind.

c) Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

d) Der Kaufpreis ist mit der Auftragsbestätigung, spätestens mit Lieferung der Ware fällig. Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet; dies gilt gegenüber einem Schuldner, der Verbraucher ist, nur, wenn auf diese Folgen in der Rechnung oder Zahlungsaufstel¬lung besonders hingewiesen worden ist. Wenn der Zeitpunkt des Zugangs der Rechnung oder Zahlungsaufstellung unsicher ist, kommt der Schuldner, der nicht Verbraucher ist, spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang der Gegenleistung in Verzug.

e) Zahlung per Rechnung und Finanzierung
In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf und den Ratenkauf als Zahlungsoption an.
Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung und Klarna Ratenkauf nur für Verbraucher verfügbar sind und dass die Zahlung jeweils an Klarna zu erfolgen hat.
f) Klarna Rechnung
Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Rechnungsdatum. Die Rechnung wird bei Versand der Ware ausgestellt und entweder per E-mail oder gemeinsam mit der Ware versandt. Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna keine Gebühren.

g) Klarna Ratenkauf
Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 €) bezahlen. Weitere Informationen zum Klarna Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier.
Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen behandelt.



§ 4 - Lieferung, Versandkosten, Gefahrübergang

a) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Käufer angegebene Lieferadresse. Die Einhaltung von Lieferfristen setzt dabei grundsätzlich die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Käufers voraus.

b) Im Falle der Nichteinhaltung von Lieferfristen aus Gründen, die wir nicht zu ver¬treten haben (z.B. höhere Gewalt, Arbeitskämpfe etc.), werden wir den Kunden unverzüglich darüber informieren und eine neue, angemessene Lieferfrist setzen. Bei Lieferverzögerungen über 2 Monaten steht dem Käufer ein Rücktrittsrecht zu.

c) Die Lieferung erfolgt zu den jeweils bei der Artikelbeschreibung ausgewiesenen Versandkosten. Sollte seitens des Kunden eine Sonderversendungsform gewünscht sein, wird diese mit dem üblichen Zuschlag berechnet.

d) Sämtliches Verpackungsmaterial wird nicht zurückgenommen und ist vom Kunden ordnungsgemäß und auf eigene Kosten zu entsorgen.

e) Sofern der Kunde Verbraucher ist, trägt die LinkRadQuadrat GmbH unabhängig von der Versandart in jedem Fall das Versandrisiko. Sofern der Kunde Unternehmer ist, gehen alle Risiken und Gefahren der Versendung auf den Kunden über, sobald die Ware von der LinkRadQuadrat GmbH an das beauftragte Logistik-Unternehmen übergeben worden ist.


§ 5 - Widerrufsrecht


Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind und bei Abschluss des Vertra¬ges in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht. Für Verbraucher gilt:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben, bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Der Widerruf ist zu richten an:

LinkRadQuadrat GmbH
Eugen-Klaussner-Straße 18
77723 Gengenbach
Tel: (07803) 926 35 131
Fax: (07803) 926 35 29
Email: vertrieb@linkradquadrat.de


Folgen des Widerrufs

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B.Zinsen) herauszugeben. Können Sie die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sei die vertragliche Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschliesslich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren in Höhe von

bei Fahrrädern Euro 30,00

Fahrräder werden von einer durch uns beauftragten Spedition bei Ihnen zur Rücksendung abgeholt. Bitte stellen Sie das Rad dazu in der Originalverpackung zur Abholung bereit. Räder ohne Originalverpackung können nicht entgegengenommen werden.

Alle anderen Waren auf Ihre Kosten über einen Dienstleister (DHL, DPD usw.) von Ihnen zurück zu senden. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.


Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Finanzierte Geschäfte

Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzu¬nehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z. B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat.
Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, wider¬rufen Sie beide Vertragserklärungen gesondert.

Ende der Widerrufsbelehrung



§ 6 - Gewährleistung

a) Ist der Kunde Unternehmer, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeige¬pflichten, gilt die Ware als genehmigt.

b) Ist der Kunde Verbraucher, wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtli¬chen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und hiervon dem Verkäufer in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswir¬kungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

c) Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des Gesetzes, kann er im Falle eines Man¬gels wählen, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Neulieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne Nachteile für den Verbraucher ist.
Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl eine Minderung des Kaufpreises verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.

d) Ist der Kunde Unternehmer, leisten wir für Mängel zunächst nach unserer Wahl Gewähr in Form von Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
Darüber hinaus sind offensichtliche Mängel an der Sache von Unternehmern inner¬halb von 7 Tagen schriftlich anzuzeigen. Andernfalls ist ein Anspruch auf die Gewährleistung ausgeschlossen.

e) Für Verbraucher beträgt die Gewährleistungsfrist bei neuer Ware 2 Jahre ab Lieferung, für Unternehmer beträgt die Frist 1 Jahr. Bei Gebrauchtware beträgt die Gewährleistungsfrist für Verbraucher 1 Jahr ab Lieferung, bei Unternehmern ist sie ausgeschlossen.

f) Natürlicher Verschleiß sowie Mängel, die nach Lieferung durch äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler entstehen, sind in jedem Fall von der Gewährleistung ausge¬schlossen. Die Gewährleistung entfällt auch in Fällen unsachgemäßer Behandlung durch den Kunden. Bei Mängeln, die durch den An- und Einbau von einzelnen Teilen entstanden sind, hat der Kunde darzulegen, dass dies durch qualifiziertes Fachper¬sonal vorgenommen wurde, was z. B. durch eine Bescheinigung in Form einer Rechnung nachzuweisen ist.

g) Eine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehende Garantie erhält der Kunde seitens der LinkRadQuadrat GmbH nicht. Die Herstellergarantie bleibt davon unberührt.

h) Für die gesetzlich vorgeschriebenen Eintragungen von Umbauten und der Sicher¬stellung der Gesetzeskonformität ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.


§ 7 Haftung
(1) Soweit sich aus diesen AGB einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den gesetzlichen Vorschriften.
(2) Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – im Rahmen der Verschuldenshaftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach den gesetzlichen Vorschriften (z.B. für Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten) nur
a) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
b) für Schäden aus der nicht unerheblichen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
(3) Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch bzw. zugunsten von Personen, deren Verschulden wir nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten haben. Sie gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben und für Ansprüche des Käufers nach dem Produkthaftungsgesetz.
(4) Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht in einem Mangel besteht, kann der Käufer nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Ein freies Kündigungsrecht des Käufers (insbesondere gem. §§ 651, 649 BGB) wird ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen.


§ 8 - Eigentumsvorbehalt

a) Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlun¬gen aus dem Liefervertrag vor. Bis zur vollständigen Zahlung darf der Käufer die Produkte nicht verpfänden, in anderer Weise als Sicherheit, jedoch im Rahmen sei¬ner normalen Geschäftstätigkeit, benutzen.

b) Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen durch Dritte, hat uns der Käufer unver¬züglich, schriftlich zu benachrichtigen, damit entsprechende Gegenmaßnahmen getroffen werden können. In diesem Fall sind Vollstreckungsbeamte oder der Dritte auf das Eigentum von der LinkRadQuadrat GmbH hinzuweisen. Sollte der Dritte nicht in der Lage sein, die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten zu erstatten, haftet der Käufer für den uns entstandenen Ausfall.

c) In der Zurücknahme sowie der Pfändung der unter Vorbehalt gelieferten Sache ist stets ein Rücktritt vom Vertrag zu sehen.


§ 9 - Verbraucherinformationen bei Fernabsatzverträgen über den Erwerb von Waren

a) Speziellen und vorstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegt die LinkRadQuadrat GmbH nicht.

b) Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Waren sowie die Gültig¬keitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie bitte den einzelnen Produktbeschrei¬bungen im Rahmen unseres Internetangebotes. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

c) Der Kunde gibt nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "Bestellen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung können alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestäti¬gungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

d) Sie erhalten nach Vertragsschluss automatisch eine E-Mail mit weiteren Informati¬onen zur Abwicklung des Vertrages. Beanstandungen und Gewährleistungsan¬sprüche können Sie unter der in § 13 dieser Geschäftsbedingungen angegebenen Adresse vorbringen. Informationen zur Zahlung, Lieferung oder Erfüllung entnehmen Sie bitte dem Angebot.

e) Die Bestelldaten werden vom Verkäufer gespeichert und können vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung über das passwortgeschützte Kundenkonto abge¬rufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat . Durch die Druckfunktion Ihres Brow¬sers haben Sie die Möglichkeit, den Vertragstext auszudrucken. Sie können den Vertragstext auch abspeichern, indem Sie durch einen Klick auf die rechte Maustaste die Internetseite auf Ihrem Computer abspeichern. Der Vertragstext wird von uns gespeichert.

f) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestell¬abwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werdenkönnen. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Ver¬käufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.


§ 10 - Datenschutzbestimmungen

a) Als die nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verantwortliche Stelle versichern wir, dass die Erhebung, die Speicherung, die Veränderung, die Übermitt¬lung, die Sperrung, die Löschung und die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zum Schutze Ihrer personenbezogenen Daten immer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und übrigen gesetz¬lichen Regelungen erfolgt.

b) Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ausschließlich an die im Rahmen der Vertragsabwicklung beteiligten Dienstleistungspartner, wie z. B. das mit der Lieferung beauftragte Logistik-Unternehmen und das mit Zahlungsan¬gelegenheiten beauftragte Kreditinstitut. In den Fällen der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum.

c) Mit dem Vertragsschluss erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten (z. B. Adresse) entsprechend den vorge¬nannten Hinweisen einverstanden. Sie können der Verwendung jederzeit wider¬sprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

d) Sie haben das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Wir dürfen Sie bitten, sich mit entsprechen¬den Anfragen an die in § 13 dieser Geschäftsbedingungen angegebene Adresse zu wenden. Sofern die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten unrichtig sind, werden die Daten auf einen entsprechenden Hinweis Ihrerseits selbstverständlich berichtigt. Sie haben ferner das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle eines entsprechenden Widerrufes werden die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn, die betreffenden Daten werden zur Erfüllung der Pflichten des geschlossenen Vertragsverhältnisses noch benötigt oder gesetzliche Regelungen stehen einer Löschung entgegen. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung eine Sperrung der betreffenden perso¬nenbezogenen Daten. Mit sämtlichen datenschutzrechtlichen Anfragen dürfen wir Sie bitten, sich an die in § 13 dieser Geschäftsbedingungen angegebene Adresse zu wenden.


§ 11 - Urheberrecht

Die Texte, Bilder, Grafiken, Animationen, Sound und Videos sowie deren Anordnung auf unserer Webseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Der Inhalt dieser Webseite darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet oder geändert werden. Es wird durch die Webseite keine Lizenz zur Nutzung unseres geistigen Eigentums von uns erteilt, soweit nicht etwas anderes schriftlich vereinbart worden ist.


§ 12 - Schlussbestimmungen

a) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Aus¬schluss des UN-Kaufrechts.

b) Soweit der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz der LinkRadQuadrat GmbH. Wir sind jedoch berechtigt den Besteller auch an seinem Wohnsitz zu verklagen.

c) Falls der Besteller nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Auf¬enthalt aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz der LinkRadQuadrat GmbH. Dies gilt auch, falls der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Bestellers zum Zeitpunkt der Klage¬erhebung nicht bekannt ist.

d) Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedin¬gungen unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen und Ver¬einbarungen unberührt. Selbiges gilt für die Ausfüllung etwaiger Vertragslücken.


§ 13 - Angabe zu Verkäufer

LinkRadQuadrat GmbH
Eugen-Klaussner-Straße 18
77723 Gengenbach
Tel. (07803) 926 35 131
Fax: (07803) 926 35 29
Email: vertrieb@linkradquadrat.de
Web-Adresse/URL: www.linkradquadrat.de
Eingetragen beim Amtsgericht Freiburg i.Br.: HRB 715767
USt-ID-Nr.: DE310453183
Steuer-Nr.: 14035/62262
Geschäftsführer : Peter Litterst


Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit

I. Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und allgemeine Nutzungsbedingungen
Die nachfolgenden ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) gelten zwischen
Ihnen und dem Händler für alle mit dem Händler geschlossenen Verträge, bei denen der Ratenkauf by
easyCredit (im folgenden Ratenkauf) genutzt wird.
Die ergänzenden AGB haben im Konfliktfall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers.
Ein Ratenkauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr
vollendet haben.

2. Ratenkauf
Für Ihren Kauf im Internet stellt Ihnen der Händler mit Unterstützung der TeamBank AG Nürnberg, Beuthener
Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden TeamBank AG) den Ratenkauf als weitere Zahlungsmöglichkeit
bereit.
Der Händler behält sich vor, Ihre Bonität zu prüfen. Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem
Ratenkauf-Datenschutzhinweis (siehe unten Ziffer II). Sollte aufgrund nicht ausreichender Bonität oder des
Erreichens der Händler-Umsatzgrenze die Nutzung des Ratenkaufs nicht möglich sein, behält sich der
Händler vor, Ihnen eine alternative Abrechnungsmöglichkeit anzubieten.
Der Vertrag über einen Ratenkauf kommt zwischen Ihnen und dem Händler zustande. Mit dem Ratenkauf
entscheiden Sie sich für eine Abzahlung des Kaufpreises in monatlichen Raten. Über eine fest vereinbarte
Laufzeit sind dabei monatliche Raten zu zahlen, wobei die Schlussrate unter Umständen von den vorherigen
Ratenbeträgen abweicht. Das Eigentum an der Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung vorbehalten.
Die bei Nutzung des Ratenkaufs entstanden Forderungen werden im Rahmen eines laufenden
Factoringvertrages vom Händler an die TeamBank AG abgetreten. Zahlungen können mit schuldbefreiender
Wirkung ausschließlich an die TeamBank AG geleistet werden.

3. Ratenzahlung per SEPA-Lastschrift
Durch das mit dem Ratenkauf erteilte SEPA-Lastschriftmandat ermächtigen Sie die TeamBank AG, die durch
den Ratenkauf zu entrichtenden Zahlungen, von Ihrem im Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem
dort angegebenem Kreditinstitut durch eine SEPA-Lastschrift einzuziehen.
Die TeamBank AG wird Ihnen den Einzug per E-Mail bis spätestens einen Kalendertag vor Fälligkeit der
SEPA-Lastschrift ankündigen (Pre-Notifikation/Vorabankündigung). Der Einzug erfolgt frühestens zum
angegebenen Datum der Vorabankündigung. Ein späterer, zeitnaher Einzug kann erfolgen.
Wenn zwischen der Pre-Notifikation und dem Fälligkeitsdatum eine Verringerung des Kaufpreisbetrags
erfolgt (z.B. durch Gutschriften), so kann der abgebuchte Betrag von dem in der Pre-Notifikation genannten
Betrag abweichen.
Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass zum Zeitpunkt der Fälligkeit Ihr Girokonto über eine ausreichende
Deckung verfügt. Ihr Kreditinstitut ist nicht verpflichtet die Lastschrift einzulösen, falls eine ausreichende
Deckung des Girokontos nicht gegeben ist.

Sollte es aufgrund Mangels erforderlicher Deckung des Girokontos, wegen eines unberechtigten
Widerspruchs des Kontoinhabers oder aufgrund des Erlöschens des Girokontos zu einer Rücklastschrift
kommen, geraten Sie auch ohne gesonderte Mahnung in Verzug, es sei denn, die Rücklastschrift resultiert
infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben.
Die im Falle einer Rücklastschrift von Ihrem Kreditinstitut der TeamBank AG berechneten Gebühren an Sie
weitergereicht und sind von Ihnen zu begleichen.
Befinden Sie sich in Verzug, ist die TeamBank AG berechtigt für jede Mahnung eine angemessene
Mahngebühr oder Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der
Europäischen Zentralbank zu berechnen.
Aufgrund der hohen Kosten, welche mit einer Rücklastschrift verbunden sind, bitten wir Sie im Falle eines
Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der SEPA-Lastschrift nicht zu
widersprechen. In diesen Fällen erfolgt in Abstimmung mit dem Händler die Rückabwicklung der Zahlung
durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrags oder durch eine Gutschrift.

Ergänzende Datenschutzhinweise zum Ratenkauf by easyCredit

I. Ratenkauf-Datenschutzhinweis
Für Ihre Bestellung bei dem Händler möchten Sie den Ratenkauf by easyCredit der TeamBank AG Nürnberg,
Beuthener Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden TeamBank AG) nutzen. Dabei arbeitet der Händler mit
der TeamBank AG zusammen, die den Händler dabei unterstützt, die Wahrscheinlichkeit der
ordnungsgemäßen Bezahlung zu ermitteln. Um diese Risikoprüfungen durchführen zu können, ist der
Händler darauf angewiesen, Ihre Kundendaten an die TeamBank AG zu übermitteln.
Zur Durchführung der Risikoprüfung benötigt die TeamBank AG zudem Ihre Einwilligung zur Übermittlung
ausgewählter Daten an Auskunfteien und andere Kooperationspartner.
Daten werden nur übermittelt, soweit Sie in gesonderten Einwilligungserklärungen ausdrücklich zustimmen.
Die Erklärung der Einwilligungen ist selbstverständlich freiwillig. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass
Sie ohne Erteilung dieser Einwilligung den Ratenkauf nicht nutzen können.

1. Datenübermittlung vom Händler an die TeamBank AG
Vom Händler werden Daten an die TeamBank AG übermittelt, soweit Sie hierzu dem Händler Ihre
Einwilligung erteilt haben. Hierbei handelt es sich um Personalien, Kontaktdaten, Kontodaten und Daten
bezüglich Ihrer aktuellen und vorangegangenen Bestellungen.

2. Einholung von Bonitäts- und Risikoinformationen durch die TeamBank AG
Sofern Sie der TeamBank AG eine Einwilligung erteilen, werden Bonitätsdaten und Risikoinformationen von
Auskunfteien und weiteren Kooperationspartnern eingeholt.
Bei den Bonitätsdaten handelt es sich um Informationen, die Aufschluss über Ihre Bonität geben, wie z. B.
Angaben über etwaige titulierte Forderungen gegen Sie und sonstige Bonitätsdaten, jeweils soweit eine
Nutzung nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen zulässig ist.
Zur Vermeidung von Betrugsfällen werden von Kooperationspartnern Risikoinformationen eingeholt. Der
Kooperationspartner erhebt und verarbeitet mit Hilfe von Cookies und anderen Tracking-Technologien Daten
zur Ermittlung des vom Besucher dieser Website verwendeten Endgeräts und weiterer Daten über die
Nutzung der Webseite.

3. Forderungsabtretung an die TeamBank AG
Die bei Nutzung des Ratenkaufs entstanden Forderungen werden im Rahmen eines laufenden
Factoringvertrages vom Händler an die TeamBank AG abgetreten. Die TeamBank AG verarbeitet und nutzt
Ihre Kundendaten, soweit dies zur Geltendmachung und Durchsetzung der abgetretenen Forderungen
erforderlich ist.

4. Ihr Recht auf Widerruf, Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ferner haben Sie einen
Anspruch auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und gegebenenfalls Löschung Ihrer
personenbezogenen Daten. Ihr Anliegen richten Sie bitte an den Händler, unter der in seinem Impressum
angegeben Adresse.
Bezüglich der über Sie gespeicherten Daten bei den Auskunfteien, erhalten Sie die entsprechenden
Auskünfte direkt von den jeweiligen Auskunfteien:
• Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, 41460 Neuss
• SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden
• Infoscore Consumer Data GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden
Bitte beachten Sie zusätzlich die Datenschutzhinweise des Händlers.

 

Hinweis gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren bei folgender Verbraucherschlichtungsstelle bereit:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein

www.verbraucher‐schlichter.de

Für die Durchführung des Streitbeilegungsverfahrens besteht die Möglichkeit, die Online‐ Streitbeilegungsplattform (kurz „OS‐Plattform“) als Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, welche aus online geschlossenen Rechtsgeschäften erwachsene Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten, unter folgendem Link zu nutzen:
https://webgate.ec.europa.eu/odr.

Zuletzt angesehen