Anleitung zum Fahrrad flicken

Anleitung zum Fahrrad flicken

Schnell ist es passiert: Man fährt unbemerkt über einen spitzen Gegenstand und schon ist der Reifen platt. Das nervt natürlich, ist aber in vielen Fällen kein Drama. Ein Fahrradreifen flicken ist gar nicht so schwer und lässt sich ganz leicht selbst umsetzen. Man benötigt nur das passende Werkzeug und das Wissen, wie man das Fahrrad flicken kann. Mit der folgenden Schritt für Schritt-Anleitung ist der Fahrradschlauch des Fahrrads im Handumdrehen wieder geflickt und der nächsten Fahrradtour steht nichts mehr im Weg.

Schritt für Schritt das Fahrrad flicken

Bevor es ans Fahrrad flicken geht, steht die Frage im Raum: Was benötige ich an Werkzeug dafür? In erster Linie sind Flickzeug, ein Fahrradhebel und eine Luftpumpe wichtig. Darüber hinaus kann es für manche Rennräder und Mountainbikes wichtig sein einen Schnellspanner parat zu haben. Für einige Stadtbikes ist manchmal ein zusätzlicher Maulschlüssel wichtig. Mit einem Kugelschreiber kann man die Löcher markieren. Danach kann es auch mit dem Flicken des Rads losgehen.

Ausbau des Rades zum Fahrrad flicken

Zunächst ist die Kette auf das kleinste Kettenblatt zu bringen. Dazu kann das Fahrrad beim Flicken ruhig stehen bleiben. Das erleichtert den Ausbau. Dazu löst man nun die Radmuttern mit dem passenden Schlüssel oder den Schnellspanner. Um eventuell eingefahrene Gegenstände zu entfernen, sollte die Position des Ventils zum Mantel markiert werden. Das erleichtert die Arbeit.

Entfernung des Mantels zum Fahrrad flicken

Im nächsten Schritt beim Fahrrad flicken ist dafür zu sorgen, dass die Luft vollständig aus dem Schlauch gelassen wird. Nun kann man den Mantel an beiden Seiten zusammendrücken, den Fahrradhebel ansetzen und ihn somit einfach aus dem Rad herauslösen. Ist der Mantel von der Felge vollständig runter, kann nun der Schlauch einfach herausgezogen werden.

Damit das Fahrrad geflickt werden kann: Spurensuche

An dieser Stelle kann man sich dazu entscheiden, entweder einen neuen Schlauch zu verwenden oder den alten Schlauch beim Fahrrad zu flicken. Dazu geht man in diesem Schritt auf Spurensuche. Dazu wird der Schlauch etwas aufgepumpt und man hört genau hin, wo ein leises Zischen wahrgenommen werden kann. Noch besser ist es, einen Eimer mit Wasser bereitzustellen und den leicht aufgepumpten Schlauch hineinzudrücken. Steigen nun an einer oder mehrere Stellen kleine Luftbläschen auf, so hat man das Loch gefunden.

Jetzt geht es an das eigentliche Fahrrad flicken

Bei einem kleineren bis mittelgroßen Loch ist es in jedem Fall sinnvoll dieses beim Fahrrad zu flicken. Dazu sollte in jedem Fall die Luft vollständig aus dem Fahrradschlauch gelassen werden. Dann wird der Schlau mit dem Loch nach oben auf eine ebene Unterlage gelegt. Im Reparatur Set befindet sich Sandpapier, mit Hilfe dessen nun das Loch angeraut wird. So haftet das Flickzeug später besser.

Wird beim Fahrradflicken Flickkleber benutzt, so wird dieser rund um das Loch herum aufgetragen und ein wenig mit den Fingern verteilt. Das entfällt natürlich, wenn man Klebeflicken verwendet.

Möchte man nun den Flicken auf den Kleber aufbringen, so sollte man in jedem Fall so lange warten, bis der Kleber eine glänzende Schicht gebildet hat. Das sorgt für maximale Stabilität und einen festen Halt. Nicht vergessen den Flicken richtig fest anzudrücken und die Schutzfolie abziehen. Klebeflicken werden hingegen einfach nur auf das Loch aufgeklebt, richtig angedrückt und schon ist man fertig.

Jetzt wird der Schlau etwas aufgepumpt, nochmals geprüft und ist dann bereit wieder in den Mantel eingelegt zu werden. Befindet dieser sich nun wieder im Mantel, kann dieser einfach mit den Daumen in die Felgen gedrückt werden. Der finale Schritt ist es dann, den Schlauch aufzupumpen. Fertig. Das Rad ist wieder einsatzbereit und der Fahrradtour steht nichts mehr im Wege. So einfach kann es sein ein Fahrrad ohne große Mühe zu flicken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.