Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Erfahrungsbericht Santa Cruz Megatower1 CC RSV

Unser Fahrer Moritz hat sich nach dem Santa Cruz Heckler nun mal das Santa Cruz Megatower1 CC RSV Modell genauer angeschaut und schreibt Euch hier, wie er das Bike erlebt hat:

Woaah, was ein Bike!
Aber der Reihe nach :D
Vor einer Woche hatte ich die Möglichkeit auf dem LinkRadQuadrat Santa Cruz Testevent das Megatower CC auf Herz und Nieren zu testen. Ich werde im Folgenden versuchen, meine Fahreindrücke mit euch zu teilen.
Gefahren bin ich mit meinen 1,94m und ca. 92Kg ein Megatower CC in XXL. Die Größe war perfekt!

Was mir als aller erstes aufgefallen ist am Megatower? Ja natürlich: „was ein hübsches Bike!“, aber nein, das war es nicht. Von den Socken gehauen hat mich die Beschleunigung beim ersten Mal kräftig in die Pedale treten. Und da war der Dämpfer noch offen!
Dieser erste Eindruck verstärkt sich auf den ersten Uphill-Metern. Verantwortlich dafür sind die leichten Santa Cruz Carbon Laufräder und der 76° Sitzwinkel. Auch als eher abfahrtsorientierter Fahrer hat das Hochfahren richtig Spaß gemacht!

Doch die Dinge wurden noch besser, denn dann ging es bergab.
Die Trails, die wir gefahren sind, waren naturell, verblockt, technisch und schnell. Genau das Gebiet, in dem das Megatower mit seinen 29“ Laufrädern überzeugen konnte. Das Bike verlangt durch seinen langen Reach eine aggressive Fahrerposition. Für viel Druck auf dem Vorderrad wird man belohnt durch ein unglaublich sicheres Fahrgefühl vor allem in ruppigen Passagen. Das Bike schafft es, selbst die gröbsten Stufen solide glatt zu bügeln und dir zu jedem Zeitpunkt das Gefühl von absoluter Kontrolle zu vermitteln.

Die 160mm Federweg in Gabel und Dämpfer haben sich durch die 29“ Laufräder nach deutlich mehr angefühlt! Durch den etwas kürzeren Federweg bleibt aber dennoch ein „knackiges“ und agiles Fahrgefühl erhalten, was mir bei meinem eigenen Bike mit 170mm manchmal fehlt. Dadurch lädt das Megatower trotz des langen Radstandes immer zum verspielten Fahren ein. Ein perfekter Spagat also zwischen aggressiver Rennmaschine mit Reserve und verspieltem Bike!

Lediglich die Fox 36 Float Performance Elite kam mir etwas überfordert vor in dem ansonsten so potenten Bike. Ich bin mir jedoch sicher, dass man mit einem ausführlichen Setup und dem ein oder anderem Spacer in der Luftkammer hier noch einiges herausholen kann.

Apropos Einstellmöglichkeiten:

Santa Cruz wäre nicht Santa Cruz wenn sie sich nicht wieder was Besonderes ausgedacht hätten. Durch die beiden Flipcharts im Ausfallende und im unteren Umlenkhebel kannst du zum einen den Radstand verlängern oder aber die Tretlagerhöhe, Progression und den Lenkwinkel verändern. So kannst du die Charakteristik deines Bikes an jedes Abendteuer anpassen.

Kurzum hat mich das Bike wirklich beeindruckt! Ich kann euch nur empfehlen, euch selbst ein Bild davon zu machen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.