Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Kettenwechsel am Fahrrad - so geht´s

KETTENWECHSEL AM FAHRRAD - SO GEHT’S

Die Kette ist ein Verschleißteil am Fahrrad, da sie unter ständiger Belastung steht. Daher muss sie auch bei richtiger Pflege irgendwann gewechselt werden. Der Verschleiß einer Kette macht sich dann bemerkbar, wenn sie länger wird.

Unser Mechanik-Experte Simon zeigt dir in unserem neuen Video Schritt-für-Schritt, wie du deine Fahrradkette richtig wechselst.

Vorab klären wir noch 2 Fragen, die uns oft gestellt werden:

Woher weiß ich, dass meine Fahrradkette verschlissen ist?

Wenn du beispielsweise die Kette auf dem größten Kettenblatt ca. 3mm abheben kannst, ist die Kette bereits verschlissen. Dieser Verschleiß entsteht durch den Abrieb im Inneren der einzelnen Kettenglieder. Die Folge daraus ist, dass die Abstände zwischen den Gliedern größer wird und die Kette somit länger wird. Eine mangelnde Reinigung des Antriebs kann diesen Verschleiß beschleunigen, weil z.B. Öl und Sand vor allem bei der schnellen Drehbewegung wie eine Schleifpaste auf die Kettenblätter, die Kassette und letztendlich auf die Fahrradkette einwirkt. Es ist schwierig genau zu sagen, nach wie vielen Kilometern man eine Kette wechseln muss, da das von mehreren Faktoren abhängt.

Welches Werkzeug brauche ich, um eine Kette zu wechseln wechseln?

Kettennieter und eine Kettenschlosszange/ Kettenverschlussglied Zange.

SCHRITT-FÜR-SCHRITT-ANLEITUNG

1. Das Schaltwerk entspannen

Als erstes ist es empfehlen, je nach Schaltungstyp und Bauweise der Kette, das Schaltwerk zu entspannen. Dabei drückt ihr auf das kleine Knöpfchen (Nur bei Sram) und drückt das Schaltwerk nach unten. Jetzt ist die Kette bauchförmig und ihr habt keine Spannung mehr drauf.

2. Kettenschloss öffnen

Zuerst einmal muss die alte Kette ausgebaut werden. Dazu braucht man eine Kettenschlosszange . Die Zange in die Kette einsetzen, bis es klickt, Zange wieder herausnehmen und das Kettenschloss öffnen.

3. Die alte Kette herausnehmen & die neue Kette auf die richtige Länge bringen

Der einfachste Weg die neue Kette auf die richtige Länge zu bringen, ist es beide Ketten gerade nebeneinander auf den Boden zu legen und die Längen zu vergleichen. Da es keine passende Kette zu jedem Fahrrad gibt, braucht ihr einen Kettennieter, mit dem ihr die neue Kette kürzen könnt. Ihr müsst das Gegenstück zum Kettenschloss, also dort wo der Bolzen reinkommt, müsst ihr nieten.
Sobald die Kette richtig im Kettennieter sitzt, (sodass der Bolzen anliegt) zudrehen bis es 2x knackt. Somit hat sich der Bolzen aus der Kette gelöst. Anschließend könnt ihr den Kettennieter wieder aufdrehen.

4. Die neue Kette wieder einsetzen & das Kettenschloss schließen

Die Kette mit dem Kettenschloss zusammenstecken. Wichtig Kettenschloss einfädeln, sodass die beiden Bolzen in die Nasen reingehen. Dann mit der Kettenschlosszange das Kettenschloss verschließen. Solltet Ihr keine Kettenschlosszange haben könnt Ihr das Kettenschloss in die obere Position bringen, dann die Bremse ziehen und die Kurbel dann nach unten drücken bis ein “Klack“ zu hören ist.

Das Schaltwerk wieder nach hinten klappen (Nur bei Sram).

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.