Jetzt zum Newsletter anmelden!

Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter und verpasse keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Rückblick LinkRadQuadrat Flow Day E-special 25.09. bis 27.09.2020

Die Flow Days E-special No. 13 standen an diesem Wochenende unter keinem guten Stern.

Zuerst kam Corona dazwischen und ließ unsere Teilnehmer aus Risikogebieten nicht anreisen oder beherbergen, so dass sich die Teilnehmerzahl einen Tag vorher um die Hälfte reduzierte und dann kam noch Petrus und bescherte uns ein gemeines Wetter-Tief mit Regen und ganz schön niedrigen Temperaturen zwischen 0-9*C.

Doch unsere Gruppe trotzte all diesen Voraussetzungen und ließ sich die Freude am Radfahren nicht nehmen: am Freitag starteten wir mit Top-Modellen wie dem Santa Cruz Heckler, dem Focus Jam oder dem BMC Trailfox am Hotel Ritter und konnten eine tolle Halbtagestour durch Durbach und Umgebung mit knapp 35km und 1100Hm erleben. Klar, die Aussicht auf Schloss Staufenberg oder dem Geigerskopf wären bei Sonnenschein noch besser gewesen, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Die ein oder andere Verpflegungsstation des Gebirgshöfe-Wegs tat ihr Bestes dazu.

Zurück im Hotel wurde sich dann umso mehr um den Flüssigkeitshaushalt gekümmert und dann freuten sich alle auch schon auf das leckere Abendmenü im Restaurant Wiedergrün des Ritters.

Am zweiten Tag hieß es dann Regenwahrscheinlichkeit 100% den kompletten Tag und Temperaturen von maximal 7* C. Doch auch diese Vorhersage konnte weder die Guides noch die Teilnehmer abhalten, sich aufs Rad zu schwingen. Los ging es Richtung Nordrach mit diversen Alternativplänen in der Tasche. Nach knapp 2 Stunden Dauerregen, Wind und Kälte entschloss man sich dann aber doch zur Abkürzung/Rückkehr, so dass sich dann alle nach einer heißen Dusche zum zünftigen Mittagessen beim Hof Vogt von Mühlbach in Nordrach trafen. Anschließend verbrachten wir noch eine kurze Kaffeepause bei LinkRadQuadrat, bevor sich es alle im weiträumigen SPA-Bereich des Hotel Ritters gutgehen lassen konnten. Bestens erholt ließen sich Teilnehmer und Guides im Anschluss das leckere Roastbeef, das zarte Zanderfilet oder die sensationellen Steinpilz Ravioli schmecken.

Am Abschlusstag waren dann alle nochmal hochmotiviert, die letzte Tour zu fahren und starteten diesmal trockenen Fußes direkt nach dem Frühstück ins vordere Kinzigtal mit seinen Highlights. Nach knapp 44km kamen alle wieder heil und happy in Durbach an – ohne Verletzungen und Defekte, dafür mit einem breiten Grinsen im Gesicht…

Wir freuen uns aufs nächste Jahr und tolle weitere Radevents!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.